Immobilienpreise | Immobilie finanzieren | Baufinanzierung | Baufinanzierungsrechner

Explodierende Immobilienpreise - wie gelingt der Sprung in´s Eigenheim?

Die Immobilienpreise haben sich in den letzten Jahren nahezu vervielfacht. Von der Preissteigerung sind nicht nur die großen Städte wie Frankfurt am Main, München oder Berlin betroffen, sondern auch der ländliche Bereich. Der Erwerb von Wohneigentum für Privatpersonen wird immer schwieriger, weil die Löhne nicht im selben Maß zulegen. Wer kann sich noch ein Eigenheim leisten? Der nachfolgende Artikel erklärt, wie der Sprung in die eigenen vier Wände dennoch gelingt.

Bild: verkauf-verkauft-hand-unterschrift-3701777

Bild: Verkauf, verkauft Hand-Unterschrift. Bildnachweis: Pixabay.com, verkauf-verkauft-hand-unterschrift-3701777 © geralt CC0 Public Domain


Den Traum vom eigenen Haus beziehungsweise der eigenen Wohnung haben viele. Diesen zu realisieren, wird jedoch zunehmend herausfordernder. Aufgrund des spektakulären Preisanstiegs am heimischen Immobilienmarkt kann sich die junge Generation zwischen 25 und 45 Jahren kaum Wohneigentum leisten. Im Vergleich mit der Elterngeneration fühlen sie sich abgehängt und benachteiligt.

Hinzukommt die hierzulande traditionell geringe Wohneigentumsquote. Lediglich 42,1 % der Deutschen gelang bisher der Erwerb eines Eigenheims. Zuletzt war der Trend sogar rückläufig. Dennoch ist der Wunsch nach Unabhängigkeit und Freiheit ungebrochen. Etwa 70-80 % der deutschen Bevölkerung findet den Kauf einer Immobilie erstrebenswert.

Bezahlbarer Wohnraum ist noch vorhanden

Die gute Nachricht: Von dem fulminanten Preisanstieg sind nicht alle Regionen Deutschlands betroffen. Es existieren Landstriche, in denen Interessierte viel Wohnraum für wenig Geld bekommen. Immobilien sind dort zum Teil für die junge Generation sogar leistbarer als für deren Eltern. Gemäß einer Datenerhebung der Postbank beläuft sich der Quadratmeterpreis in den meisten deutschen Landkreisen auf knapp unter 2000 EUR. Für etwa 200.000 EUR lässt sich ein komplettes Haus erwerben. Die benannten Gebiete befinden sich jedoch überwiegend im ländlichen Bereich. Dementsprechend gering ist die Nachfrage, da es junge Menschen vornehmlich in die Großstädte zieht. Wie viel Eigenheim Sie sich im Einzelfall leisten können, lässt sich mit dem Baufinanzierungsrechner von heim-und-immobilie.de kalkulieren.

Explodierende Preise in den Großstädten

In den großen und mittleren Städten des Landes hingegen sind die Preise seit 2008 regelrecht explodiert. Die Verdopplung der Quadratmeterpreise war keine Seltenheit. Eine Wohnung in Frankfurt am Main oder München zu kaufen, erscheint für Normalverdiener ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Verkäufer rufen Preise von bis zu 800.000 EUR auf. Für Familien ist eine Finanzierung in solcher Höhe nur in den seltensten Fällen zu stemmen.

Auf das Einkommen kommt es an

Der Anstieg der Löhne und Gehälter konnte in letzter Zeit mit den Immobilienpreisen nicht mithalten. Aufgrund der ökonomischen Herausforderungen und der Inflation in 2020 und 2021 erlitten Arbeitnehmer mitunter Reallohnverluste. Bei Ausweitung des Betrachtungszeitraums bis zum Jahr 1975 wird allerdings deutlich, dass der Durchschnittsverdienst dreieinhalb mal so hoch ist wie damals. Das entspricht ungefähr dem Anstieg der Haus- und Wohnungspreise.

Grundsätzlich gilt: Je höher Ihr Einkommen, desto mehr Wohnraum können Sie sich leisten.

Nicht mehr als 30-35 % des Haushaltseinkommens für Wohnraum ausgeben

Experten empfehlen, maximal die oben genannte Spanne für den Erwerb einer Immobilie auszugeben. Das bedeutet, bei einem Gutverdienerehepaar mit einem Nettohaushaltseinkommen von 4000 EUR sollte die monatliche Rate nicht mehr als 1200 EUR betragen.

Zugleich ergibt sich eine durchschnittliche maximale Kreditsumme von 290.000 EUR. Einen höheren Betrag werden die Kreditinstitute aufgrund regulatorischer Vorgaben im Regelfall nicht bewilligen.

Beim Vorhandensein von 80.000 EUR Eigenkapital ist der Erwerb eines Wohnobjektes in Höhe von 370.000 EUR realisierbar. Liegt der Kaufpreis darüber, muss mehr Kapital aus eigenen Mitteln in die Finanzierung eingebracht werden.

Um sich den Traum vom Haus oder der Wohnung in der Stadt zu erfüllen, müssen Sie frühzeitig anfangen zu sparen. Weiteres Einsparpotenzial ergibt sich, in City-Randlagen sowie durch zinsgünstige Darlehen.

10.01.2022 12:00 Uhr | in "Immobilie kaufen"

Sie haben einen interessanten Beitrag rund um das Thema Immobilien?

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Anfrage Ratgeber Beiträge

×

Folgende Beiträge könnten auch interessant sein: