Moderne Schlafzimmer | Schlafzimmer-Einrichtung | Wohnung / Haus einrichten

Moderne Schlafzimmer: Mehr als nur ein Ort zum Schlafen

Foto Beispiel Schlafzimmer einrichten Der Mensch verbringt ungefähr ein Drittel seines Lebens schlafend, so sagt eine alte Faustregel. Auch wenn Schlafbedürfnis und Schlafrhythmus etwas sehr Individuelles sind, benötigt jeder Mensch ausreichende Regenerationsphasen, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Das Schlafzimmer wird dadurch zu einem zentralen Bestandteils des heimischen Wohnumfeldes. Waren Schlafzimmer lange Zeit eher funktional und teilweise sogar sehr spartanisch eingerichtet, geht der Trend inzwischen immer mehr dahin, diesen Raum als eine Oase für Entspannung und Regeneration zu betrachten und ihn dementsprechend auch mit mehr Liebe zum Detail zu gestalten. Statt rein funktionaler Möbel ohne Wohlfühlcharakter ziehen heute eher luxuriöse Schlafzimmereinrichtungen und wohnliche Dekoelemente in die private Wohlfühloase ein. So wird das Schlafzimmer zu einem Raum mit ganz eigenem Charakter, das zu Verweilen auch außerhalb der reinen Schlafenszeiten einlädt.

Hochwertige Schlafzimmer steigern den Wert einer Immobilie

Der Wert einer Immobilie hängt von vielen Einzelfaktoren ab. Neben der Lage, der vorhandenen Infrastruktur, der Bausubstanz und energetischen Gesichtspunkten kann auch die Inneneinrichtung den Wert einer Immobilie steigern. Zwar werden Immobilien abgesehen vom Bad und gegebenenfalls einer hochwertigen Einbauküche nur selten möbliert vermietet oder verkauft, aber auch die Basics einer Inneneinrichtung, wie der Bodenbelag oder die Wandverkleidung, haben großen Einfluss darauf, wie eine Immobilie beim potenzieller Mieter oder Käufer ankommt und welche Preise aufgerufen werden können.

Ein hochwertiger Fußbodenbelag sorgt für echte Wohlfühlatmosphäre. Beliebt sind Echtholzböden oder Böden in Holzoptik. Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und ein angenehmes Fußgefühl sorgt eine Fußbodenheizung. Ist die Installation einer Fußbodenheizung nicht möglich oder nicht gewünscht, kann auch ein Korkboden für angenehme Fußwärme sorgen. Hochwertige Korkböden gibt es heute in vielfältigen Designs, von klassischem Kork bis hin zu Fliesen- oder Holzbohlenoptik. Das leicht federnde und natürliche Material fühlt sich angenehm warm an und lädt ebenso wie Echtholz zum Wohlfühlen ein.

Für die Extraportion Wohnlichkeit sorgt auch eine hochwertige Wandverkleidung. Statt strapazierfähigem Rauputz dürfen im Schlafzimmer auch wohnliche Tapeten zum Einsatz kommen, die ein warmes Ambiente schaffen. Sie sollten auch hochwertigem Material bestehen und gemeinsam mit dem Fußboden und anderen Elementen wie Fenster- und Türrahmen oder Steckdosen ein einheitliches Farbkonzept bilden. So bekommt das Schlafzimmer als Wohnraum auch ohne Einrichtung schon eine angenehme Atmosphäre und lädt zu weiteren Gestaltungen ein.

Feng-Shui und Farbgestaltung im Schlafzimmer

Wer sein Zuhause zur Wohlfühloase machen möchte, kommt an Themen wie Feng-Shui und Farbgestaltung nicht vorbei. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Farben eine Wirkung auf das Wohlbefinden haben und Stimmungen und Emotionen beeinflussen können.

Gerade für das Schlafzimmer raten Experten zu einem harmonischen Farbkonzept, das nicht zu viele unterschiedliche Farben beinhaltet und eher auf sanfte und abgetönte Farbverläufe setzt. Besonders gut geeignet sind helle Pastelltöne oder natürliche Erdfarben, die mit dem gewählten Bodenbelag und der Wandverkleidung harmonieren.

Das Prinzip des Feng-Shui geht allerdings noch viel weiter und umfasst längst nicht nur das gewählte Farbkonzept eines Raumes. Feng-Shui kommt China zu uns. Wörtlich übersetzt bedeutet es „Wind und Wasser“ und bezeichnet ein Konzept der Harmonie zwischen unterschiedlichen Elementen. Feng-Shui möchte Körper und Seele in Einklang bringen und ein Wohnambiente schaffen, in dem alles in einem harmonischen Fluss ist.

Wer sein Zuhause nach den Regeln des Feng-Shui gestalten möchte, sollte diese Kernaspekte beachten:

  • Der ideale Raum für ein Schlafzimmer ist nach Westen ausgerichtet.
  • Im Schlafzimmer sollten möglichst keine elektronischen Geräte aufbewahrt werden. Das gilt insbesondere während der Schlafenszeit. Handy, Fernseher, Laptop oder Musikanlage gehören nach dem Prinzip des Feng-Shui nicht ins Schlafzimmer. Wer nicht komplett auf elektronische Geräte im Schlafzimmer verzichten möchte, sollte sie zumindest für die Ruhezeit vom Strom nehmen.
  • Das Schlafzimmer sollte ordentlich und klar strukturiert sein. Zu viele Einrichtungs- und Dekogegenstände oder aufwändige Muster lenken den Blick ab und verhindern, dass Körper und Geist zur Ruhe kommen können.
  • Das Kopfteil des Bettes sollte nicht unmittelbar unter dem Fenster stehen, sondern besser an einer festen Wand positioniert werden. Außerdem sollte das Bett nach Möglichkeit nicht ohne Begrenzung mitten im Raum stehen oder mit dem Kopfteil zur Tür ausgerichtet sein. Um den Fluss des Qi nicht zu stören, sollte das Bett außerdem nicht in einer direkten Linie zwischen Bett und Fenster stehen.
  • Das Bett sollte möglichst nicht in unmittelbarer Nähe von Heizungsrohen oder Wasser- und Stromleitungen stehen. Die darin fließenden Strömungen können die Harmonie von Körper und Seele stören und innere Unruhe auslösen.
  • Ist das Schlafzimmer mit viel Sonnenlicht gesegnet, sollte das Bett so positioniert werden, dass die direkte Sonneneinstrahlung das Bett nie erreicht. So soll verhindert werden, dass sich die Schlafstätte mit zu viel Energie auflädt.
  • Hinter dem Kopfteil des Bettes sollten keine großflächigen und schweren Gegenstände positioniert werden. Das gilt für Möbelstücke ebenso wie für Bilder, Spiegel oder andere Einrichtungsgegenstände.

(Quelle: Utopia – Ratgeber Feng-Shui für das Schlafzimmer)

Natur pur: Gesund und nachhaltig schlafen

Eine besonders gesunde Schlafumgebung lässt sich durch Naturmaterialien erreichen. Mobiliar und andere Einrichtungsgegenstände sollten deshalb entsprechend ausgewählt werden. Auch das Konzept des Feng-Shui rät zu Naturmaterialien wie Vollholz, Echtholz und Massivholz. Baumwoll- oder Leinenstoffe oder Naturwolle und naturbelassene Füllmaterialien für Bettdecke, Kissen und Matratze ergänzen das Mobiliar aus Naturmaterialien optimal. Auch naturbelassener Kork oder Korbgeflecht können im Schlafzimmer gut zum Einsatz kommen.

Naturbelassene Materialien haben den Vorteil, dass sie atmungsaktiv sind und in unbehandelter Form keine schädlichen Dämpfe ausdünsten. Vollholz und Echtholz wird sogar nachgesagt, dass es eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, das gesamte Raumklima und auf das allgemeine Wohlbefinden haben kann.

Wer besonders auf Natur setzen möchte, sollte sich beim Fachhändler beraten lassen und zu qualitativ hochwertigen Möbelsystemen greifen, die ganz ohne Metallbauteile auskommen. Moderne Naturmöbel verfügen über intelligente Stecksysteme aus Holzteilen und überzeugen so durch stabilen Halt, ohne auf die reine Kraft der Natur verzichten zu müssen.

Textilien schaffen besondere Wohnlichkeit, deshalb sollten sie im Schlafzimmer reichlich zum Einsatz kommen. Im Sinne des natürlichen Schlafens ist es allerdings wichtig, zu Textilien zu greifen, die ausschließlich natürlich behandelt wurden und deshalb keine künstlichen Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder andere chemische Bestandteile enthalten.

Viel Licht ist auch im Schlafzimmer wichtig

Es mag widersinnig klingen, dass im Schlafzimmer genügend Licht vorhanden sein sollte, schlafen die meisten Menschen doch am besten, wenn es um sie herum völlig dunkel ist. Trotzdem sind moderne Schlafzimmer weit davon entfernt, nur ein finsteres Loch zu sein. Tagsüber machen große Fenster das Schlafzimmer nicht nur zu einer lichtdurchfluteten Wohnoase, sie sorgen auch dafür, dass der Raum für die Nacht gut durchgelüftet werden kann. Für eine ungestörte Nachtruhe sollten die Fenster allerdings gut abzudunkeln sein.

Auch künstliche Lichtquellen sollten ausreichend vorhanden sein. Eine helle Grundbeleuchtung, die den ganzen Raum oder zentrale Teile gut ausleuchtet, gehört auch ins Schlafzimmer. Beim Lesen im Bett oder beim An- und Auskleiden ist eine gute Beleuchtung wichtig. Optimal ist eine dimmbare Beleuchtung, die sich an die allgemeinen Lichtverhältnisse und den Lichtbedarf anpassen lässt.

Für eine gemütliche Atmosphäre in den Abendstunden sorgen indirekte Lichtquellen, die ein warmes und sanftes Licht verströmen. Unter dem Bettrand, am unteren Rand des Kleiderschrankes, hinter Vorhängen auf der Fensterbank oder in Nischen lassen sich indirekte Lichtquellen anbringen, die mit entsprechenden Leuchtmitteln den ganzen Raum in ein warmes und sanftes Licht tauchen können. Das sorgt für Entspannung und lässt Körper und Geist zur Ruhe kommen.

Bildquelle:
Abbildung 1: @ shadowfirearts (CCO-Lizenz) / pixabay.com

09.06.2020 10:00 Uhr | in "Inneneinrichtung"

Sie haben einen interessanten Beitrag rund um das Thema Immobilien?

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Anfrage Ratgeber Beiträge

×

Folgende Beiträge könnten auch interessant sein: